Corona - Info für unsere Gäste 2021

Schon im Corona-Jahr 2020 hatten unsere Gäste richtig Glück: Von Mitte Juni bis September konnte man den Urlaub in Istrien sogar noch mehr genießen als sonst, denn die Orte Medulin und Pula, wo sich die meisten unserer Ferienobjekte befinden, waren ab Juni bis zum 14.8. komplett Corona-frei. An den Stränden hatte man viel mehr Platz als sonst, so dass der nötige Abstand blieb. Auch in der Nachsaison lag Istrien noch lange unter dem Inzidenzwert von 50 - noch im Herbst, als alle anderen Länder in Europa als Risikogebiete eingestuft waren, konnte man Istrien als einzigen grünen Fleck auf der Karte sehen.

April 2021: Istrien überschreitet Inzidenzwert von 50

Während Kroatien mit einem Inzidenzwert von über 300 schon länge Zeit als Risikogebiet eingestuft ist lag ISTRIEN bis Ende März 2021 bei einem Wert von 48 Neuerkrankungen der letzten 7 Tage und lag damit als einziges Europäisches Gebiet im März 2021 im grünen Bereich. Die Grenze von 50 wurde leider am 4. April überschritten, was zur Folge hatte, dass Istrien nun mit Kroatien "in einen Topf geworfen wurde". Ganz Kroatien ist seit 11.4.2021 als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Istrien liegt derzeit bei einem Inzidenzwert von 50,2 und hofft, bald wieder den Wert von 50 zu unterschreiten..

Einreise nach Istrien – seit April = Erleichterungen!

Für die Einreise nach Istrien aus einem Nicht-Risikogebiet (grünes Gebiet) gibt es keinerlei Auflagen. Bei Einreise nach Istrien aus einem Risikogebiet (Inzidenz über 50) benötigen Sie:

  • entweder einen Impf-Nachweis
  • oder einen schriftlichen Nachweis, dass Sie bereits an Corona erkrankt waren und wieder gesund sind
  • oder ein Corona Antigen-Schnelltest (oder PCR-Test) mit negativem Ergebnis max. 48 Stunden vor Anreise
    (Seit März 2021 besteht in Deutschland die Möglichkeit, sich 1x pro Woche kostenfrei mit einem Antigen-Test in Apotheken oder Testzentren testen zu lassen. Das Ergebnis erhält man innerhalb von 10-15 Minuten.)
  • Registrierung an der Grenze
    Um lange Wartezeiten zu vermeiden bitte möglichst vor dem Urlaub die Reiseankündigung online ausfüllen und mitnehmen: WICHTIG: Bitte notieren Sie sich auch die Benutzer-ID!
    (Von geimpften Personen und Personen, die nachweislich schon an Corona erkrankt waren, wird keine Registrierung verlangt.)   

Zuverlässige, tagesaktuelle Infos finden Sie auch auf Istra.hr  und beim ADAC .

Rückreise aus Istrien 2021 – Stand 19.04.2021

Bisher konnten Deutsche sich bei der Rückkunft aus Istrien innerhalb von 48 Stunden in Deutschland testen lassen. Seit 11.4.2021 wurde jedoch ganz Kroatien vom Deutschen RKI Institut (Robert Koch Institut) als Hochinzidenzgebiet eingestuft worden. Leider betrifft das (trotz niedrigem Inzidenzwert von 50,2) auch Istrien, das gilt so lange bis Istrien wieder unter dem Wert von 50 liegt.

  • Solange Istrien bei einer Indizenz von über 50 liegt wird es zusammen mit Kroatien als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Das hat zur Folge, dass ein Antigen-Schnelltest oder ein PCR-Test bereits vor Rückreise nach Deutschland gemacht werden muss.

Um für Touristen neben den bisherigen PCR-Testzentren auch kurzfristig Antigen-Schnelltests zur Verfügung stellen zu können werden derzeit in Istrien mobile Corona-TESTSTATIONEN eingerichtet.

 

Nachrichten aus der istrianischen Zeitung "Glas Istre" (Stimme Istriens)

Laut Artikel der Glas Istre vom 14.04.21 hat das Ministerium für Tourismus und Sport (MINTS) 20 Millionen Kuna für den Kauf von Antigentests für Touristen bewilligt. Zur Zeit laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren:  Ab 19.04.2021 sollen alle Tourismus-Mitarbeiter geimpft werden, parallel dazu werden Teststationen für Antigen-Schnelltests in allen touristischen Zentren Istriens eingerichtet. Ein Standort in Pula steht jetzt schon fest. Hier können Touristen sich schon 48 Stunden vor Abreise testen lassen und dann bereits mit negativem Test in ihr Heimatland zurückkehren. Die Tests werden Urlaubern zum Selbstkostenpreis bereitgestellt. Der genaue Preis soll in den nächsten Wochen öffentlich bekanntgegeben werden.

Bisher gibt es in Istrien nur Zentren für Corona-PCR-Tests:
Diese befinden sich in Pula - Umag - Novigrad - Porec - Pazin - Buzet - Nova Vas und Labin. Auf Istra.hr finden Sie die genauen Standorte.

Transit ist frei

Die Risikogebiete Slowenien und Österreich müssen ohne Aufenthalt auf dem schnellsten Weg durchquert werden. (Durchfahrt innerhalb von 6 Stunden – kurze Zwischenstopps sind erlaubt)

Corona-Fallzahlen

In der Corona-Echtzeitkarte können Sie sich über die Fallzahlen der Europäischen Länder (Kroatien) informieren. Eine Karte mit den einzelnen Regionen Kroatiens (hier auch ISTRIEN) sowie weitere nützliche Informationen finden Sie auf der Webseite des ADAC.

Reiserücktritt und Reiseabbruch

Wir empfehlen einen freiwilligen Abschluss unserer Reiserücktrittsversicherung TravelSecure der Würzburger Versicherung (Note 1 bei Stiftung Warentest).

Die TravelSecure Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung übernimmt die Stornogebühren, wenn einer der Mitreisenden beim Coronatest vor der Anreise positiv getestet wurde UND selbst ERKRANKT ist. Mit dem zusätzlichen Abschluss eines Corona-Schutzbriefes der TravelSecure können auch Kosten übernommen werden, wenn Sie selbst nicht erkrankt sind, sondern z.B. wegen einem Kontakt mit einer infizierten Personen in Quarantäne müssen. Falls Sie während des Urlaubes in Quarantäne müssen wird auch die Unterkunft und Verpflegung der Urlaubsverlängerung wegen Corona von der Versicherung bezahlt. Falls Sie nicht reisen können, weil Sie wegen eines Verdachts auf Corona für einige Tage in Quarantäne müssen werden die Kosten ebenfalls übernommen. Die Kosten werden nur dann übernommen, WENN es bei Antritt Ihrer Reise KEINE Reisewarnung gab.

Strände und Restaurants in Istrien

Sonne, Meer und Strand erwarten Sie. Alle Strände und alle Terrassen der Restaurants sind ab Mai geöffnet. Soweit der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird besteht im Freien keine Maskenpflicht. Auf den Terrassen der Restaurants sind die Tische und Stühle vorschriftsmäßig platziert, so dass man ganz entspannt die Gastronomie genießen kann. Am Strand werden vermietete Liegestühle ebenfalls mit dem nötigen vorgeschriebenen Abstand platziert. Soweit Sie sich auf einer eigenen Decke oder auf eigenen, mitgebrachten Liegestühlen niederlassen - bitte selbst auf einen angemessenen Abstand achten!

Maskenpflicht in Istrien

In Istrien besteht Maskenpflicht in Banken, Supermärkten, geschlossenen Geschäften sowie im öffentlichen Verkehr. Im Freien gibt es keine Maskenpflicht, auch nicht an der Hafenpromenade an Verkaufsbuden - soweit der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub!